14. Dezember 2016 

 

Außenseiter Spitzenreiter

gesucht und gefunden von Madeleine Wehle

Heute um 21.15 Uhr MDR Fernsehen Mein Stollen sehr lange haltbar wird im Glas gebacken. Dieser Beitrag im AUSSENSEITER SPITZENREITER heute Abend. Nicht verpassen.....

 

Und hier geht es zur Sendung für alle die es verpasst haben.

Bäckerei gesucht für die Produktion des

1. Aufklappbaren Stollens der Welt im Glas

Der am längsten haltbare Weihnachtsstollen der Welt hat mich als einziger "Nicht" - Bäcker auf diese Sonderseite vom BLICK Chemnitz (19. November 2016) gebracht.

Wir suchen noch weitere Bäckerein, die Ihr eigenes Rezept oder meines im Glas ihren Kunden anbieten möchten. In mein Rezept sind die Hinweise und Vorschläge von Johann Lafer eingeflossen. Der Fernsehkoch und auch unserer bekannter Täve Schur haben meinen Stollen verkostet. Mit dieser Rezeptur wurde ich Stollenkönig im vergangenen Jahr (2015) in Zwönitz. Nochmal vielen Dank an alle.

Auch im November prächtiger Wachstum

Winterfeste Salate - es gibt sie.

Sie wachsen hier bei mir im leerstehenden Gewächshaus. 

Mein Tipp - unreife Tomaten

Was macht man damit?

Hier mein Bericht und meine Erfahrungen und das alles geht nicht nur mit Tomaten.

 

 

Das Schlachten geht weiter

So sieht es aus wenn ein

Riesenkürbis geschlachtet wird.

 

Alle Stücke werden kostenlos abgegeben.

 

   (Klick einfach ins Bild)

 

 

1 Baum - 250 Kg Ertrag bei der Quittenernte

(20.10.2016)

 

Ein Trick wie ich vor der Ernte den rauen Flaum der Quitte beseitige zeige ich beim Klick in das BIld.

 

 

 

 

Kürbisschlachten als Saisonabschluss in Leukersdorf

Am Samstag, den 22.10.2016 wird ein Riesenkürbis von mir Stück für Stück zerlegt

und verschenkt.

Ort: 09387 Leukersdorf, Mittelbacher Straße 13

Kontakt: 0170 273 0109

DER SCHWERSTE ZUCCHINI DER REGION

Dieser wurde gezüchtet von Kay Drechsler (re.i.Bild) aus Thalheim und ist 37 Kg schwer.

 

Am 5.10.2014 war die Preisverleihung anlässlich der Gartenwoche im Neefepark Chemnitz. Vielen Dank an den Veranstalter und die Sponsoren.

 

Hier ein paar Eindrücke vom Geschehen.

1.10 bis 3.10.2016 Bauernmarkt in Stollberg

 

Hier bin ich mitlerweile schon Stammgast mit meinem Riesengemüse. 

 

Von mir gibt es Tipps wie es funktioniert mit den großen Kartoffeln in Eimern mit Erde aus dem Mulchbeet, den Riesenkürbissen, Zucchini, Tomaten und Zwiebeln.

 

 

 

Vorbereitungen für den Stollberger Bauernmarkt 2016

01.10. bis 03.10.2016

Vielen Dank an meine starken Helfer (Zieher) ohne Euch wäre es nicht gegangen. Ihr seid einfach alle Spitze!!!

Ausstellung "Schwerste Zucchini"

 Preisverleihung: Mi, 05.10.2016 um

17 Uhr im Neefepark

Schwerster Zucchini

Hier liegt einer mit ca. 38 Kg.....es ist nicht meiner!.

Oelsnitzer Bauernmarkt 11.9.2016

  Meine Inspiration

Ich möchte mich bei allen Besuchern und Interessenten ganz herzlich bedanken.... Ich war gern für Euch hier.

 

Es gab sehr viele Fachgespräche

Alles war gut auch das Wetter!!!

Die Vorbereitungen für den Oelsnitzer Bauermarkt

Auf geht`s am Sonntag, den 11.9.2016

Auf Rekordkurs

Diese Zuchini ist jetzt 87 cm lang und 45 cm breit

Gepflanzt, gewachsen und gepflegt von Kay Drechsler in Thalheim.

Wer bietet mehr?

Nach Monaten liebevoller Pflege haben wir ein Prachtexemplar hier in unserem

 

Garten liegen.

 

Unser Zucchini stellt sich bald dem Wettbewerb.

 

(Kay Drechsler, Thalheim Erzgebirge)

Aktuelles im August 2016

Auch in diesem Jahr will ich wieder  Rekorde

Bei meinen Pflanzen ist alles im grünen Bereich...

Diesmal wachsen die Long Gourds aus ihrem Treibhaus heraus....und sind auf Erfolgskurs.

( Juni 2016 )

Pflanzen jetzt unter ärztlicher Aufsicht

Das erfolgreiche Gelingen eines Rekordversuches kann von "kleinen Dingen" abhängen. Manches sieht man nicht oder kann es schwer einschätzen. Zur Beurteilung der Lage kann das Testen des Energiefeldes der Pflanze hilfreich sein. Sind die Lebewesen vital, haben sie ein großes Energiefeld, welches einige Meter reichen kann. Hat die Pflanze nicht optimale Bedingungen, ist das Energiefeld klein. Spezialistin auf dem Gebiet des Austestens ist die naturheilkundlich arbeitende Ärztin Frau Dr. Lorenz:

http://www.kinderarzt-praxis.net/ Auf dem Foto untersucht sie die beiden Hängekürbispflanzen"babys" und misst deren Energiefeld.

 

 

Vielen Dank an Frau Dr. Lorenz für Ihre Zeit. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und Begleitung bis zum Rekord.

Heute war

 

"Wetter kaputt" hier in Leukersdorf.

Aber schön anzusehen.

 

(25.April 2016)

Die Zeit ist reif, es ist Keimzeit in Leukersdorf

14.April 2016, 30 Grad Celsius.......hier herrscht Keimzeit Stimmung bei meinen Kürbissen im Anzuchttöpfchen. Durch die Plastikfolie entsteht ein Treibhausklima. Ausreichend Licht und eine konstante Temperatur ist in dieser Zeit äußerst wichtig. Dafür habe ich mir ein eigenes, stromloses Heizsystem ausgetüftelt.

 

 

 

 

 

Kartoffeln im Eimer pflanzen

Die Kartoffel Namens Anuschka wurde unter idealen Bedingungen seit längeren in Keimstimmung von 6 - 10 mm große Keime gebracht.

Ideale Voraussetzung, sehr gutes Wetter....und die richtige Zeit für einen neuen Versuch.

Die Kartoffeln werden einzeln in Eimer gelegt und mit vorgewärmter Erde und Mulch bedeckt.

Die Eimer haben mehere Abzugslöcher im Boden, damit Regen- und Gießwasser nicht zu Staunässe führen kann.

Wir erwarten die Ernte Anfang Juni.

 (2./3. April 2016) 

Erste Ernte, Anfang April trotz alledem.

Ein schwarzer Tag.

Oder eher eine kalte Nacht. 3 Grad Minus das war nicht vorhergesagt.

(Ostern 2016)

Die ersten Kartoffeln (23.Februar 2016) wachsen bei mir bereits im Eimer.

 

 

Die über viele Jahre gemulchte Erde aus meinem Garten habe ich am 20.Januar 2016 in die Eimer eingebracht. Diese Erde hat einen kompostartigen Charakter.

 

4 gebohrte Löscher in dem Eimer leiten das überflüssige Gießwasser ab.

 

Die vorgekeimten Kartoffeln habe ich in diese Eimer gelegt und mit meiner Erde bedeckt.

Als die Kartoffel austrieben und die grünen Spitzen aus der Erde ein paar Zentimeter herausschauten habe ich die Spitzen wieder vollständig bedeckt.

Das ganze wurde solange wiederholt bis der Eimer bis zum Rand mit der Mulcherde befüllt war.

In diesen Schichten werden sich dann die Kartoffelknollen bilden.

 

Es bedarf keinerlei Düngung!!!

 

Der Mulch macht`s!!!!

 

 

Kartoffelanbau im Mulchbeet

Die Vorbereitung für ein neues, erfolgreiches Jahr sind bei mir im vollen Gange. So wollte ich das wunderschöne Wetter am 31.12.2015 noch einmal ausnutzen um weitere Vorbereitungen zu treffen.

Ich habe Kartoffelfurchen gezogen und mit viel Laub, ein wenig Mist bedeckt. Jetzt haben die Mikroorganismen,Springschwänze, Larven, Käfer, Kleingetier und Regenwürmer Zeit sich zu entfallten. Dadurch enstehen eine Menge Nährstoffe...., also Futter. Mulch fördert die Regenwürmer die dann zum Einsatz kommen. Diese durchwühlen und lockern den Boden. Hier gibt es genug zu fressen. Das bedeutet diese werden sich hier wohlfühlen und müssen sich nicht auf die Suche begeben. Sie finden hier im wahrsten Sinne des Wortes ein Paradies auf Erden.

Das bedeutet für den Boden diese Regenwürmer werden sich in Massen vermehren und den Boden auflockern. Wir ersparen uns das Hacken und Graben. Durch diese Regenwürmer und Mikroorganismen und deren Ausscheidungen sind schon bald soviele Nährstoffe im Boden vorhanden das es überhaupt keiner Düngung bedarf.

 

                  In diesen nährstoffreichen Boden werde ich im Frühjahr die Kartoffeln legen.

 

 

Mulchen statt Graben, es kann so einfach sein!

Das Abdecken mit Mulch u.a. aus Laub bringt Leben in die Beete und sorgt später für einen lockeren Boden. Die Wasserverdunstung wird verringert. Das Bodenleben aktiviert und der Boden gleichzeitig gedüngt. 

Mikroorganismen und Regenwürmer werden ihr Paradies hier finden.

 

Diese auf den ersten Blick ungewönliche Anbauform eignet sich hervorragend um z.B. eine Wiesenfläche, einen mageren Boden oder eine stark verkrautete Fläche ohne Umgraben in brauchbare Gartenerde umzuwandeln und auch bereits während dieses Prozesses eine Ernte zu erziehlen.

 

Probiert es doch mal aus !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

Rekorde Drechsler   

Rainer Drechsler    
Mittelbacher Straße 13
09387 Leukersdorf

Kontakt

kontakt@der-rekorde-drechsler.de

Rufen Sie einfach an unter

+49 1702730109

+49 371 212214+49 371 212214

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Rekorde Drechsler

Rekorde Drechsler
Rekorde sind meine Leidenschaft.
Aktuell der 1. aufklappbare Stollen der Welt der in einem Glas gebacken wird und aussieht wie ein traditioneller Stollen aus dem Erzgebirge.

Rekorde Drechsler ist auch auf Facebook

Der 1.aufklappbare Stollen der Welt
Der 1.aufklappbare Stollen der Welt

Nachdruck und Vervielfältigung,
auch auszugsweise, nur mit Genehmigung!

Bilder und Texte

(wenn nicht anders gekennzeichnet):

© Rainer Drechsler, Mirko Henke und GT & CM Dana Hennig

Webseitengestaltung:

M.Henke 

Alte Str.17 

09385 Lugau

015221658876

und GT & CM Dana Hennig


Anrufen

E-Mail

Anfahrt